26.08.2013

Maris köstliche Zitronenrolle


Jedesmal wenn ich mich mit meiner Schwester, die farfaraway wohnt treffe, wünsche ich mir, dass sie die familienlieblingsleckere Zitronenbiskuitrolle macht. Jetzt hat es einfach zu lange mit einem Wiedersehen gedauert, deshalb habe ich das Rezept einfach einmal selbst nachgebacken. Für meine erste Biskuitrolle ist sie optisch sogar gar nicht so schlecht geworden, lecker war sie allemal. (DANKE, für das tolle Rezept, Lieblingsschwester!)


Ihr braucht folgende Zutaten:
4 Eier
75 g Mehl
50 g Mondamin
1 Teel. Backpulver
125 g Zucker (geht auch mit 100 g)
1 Päck. Vanillezucker

Die Eier mit dem Zucker und Vanillezucker schaumig rühren. Mehl, Mondamin und Backpulver vermengen und langsam in die Ei-Zuckermischung sieben. Teig auf ein Backblech streichen (unbedingt Backpapier benutzen). Bei 200 Grad Ober-/Unterhitze auf mittlerer Schiene ca. 8 min. backen. Danach sofort auf ein gezuckertes Geschirrhandtuch stürzen. Ein gefettetes Blatt Backpapier auf die gestürzte Biskuitplatte legen, von der anderen Seite auch fetten und sofort vorsichtig einrollen.

Für die Füllung:
1 Becher Sahne
1 Becher Schmand oder saure Sahne
Saft einer (halben) Bio-Zitrone
2 Päck. Sahnesteif (analog geht auch Sofortgelantine (ca. 2 Essl.)

Sahne sehr steif schlagen, Schmand oder saure Sahne unterheben, Zitronensaft (je nach Geschmack eine halbe oder ganze Zitrone ausdrücken) hinzufügen und mit zwei Päckchen Sahnesteif bzw. Sofortgelantine verrühren. Fertig!

Die erkaltete Rolle langsam und vorsichtig ausrollen, Füllung darauf verstreichen und wieder rollen. Am besten ca. 2 Stunden kühl stellen und dann genießen.

Und sagt mir, ob es Euch auch so gut schmeckt wie mir :)

Viel Vergnügen, Eure Kiks