22.09.2013

Apfel-Walnuss-Kuchen mit Karamell

Hallo meine Lieben,

heute wird die Apfelsaison zum ersten Mal in diesem Herbst "gefeiert". Ich liebe ja Apfelkuchen in allen Varianten. Heute habe ich mich aber für den Klassiker aus meinen Kindertagen entschieden: Apfelkuchen nach Art meiner Mama. Natürlich habe ich wieder etwas variiert, damit der Zucker so stark wie möglich reduziert wird (Karamell klingt jetzt natürlich etwas "paradox", aber ich habe nur ein paar Tropfen auf den Kuchen als Abschluss gegeben, also lediglich einen Teelöffel brauen Zucker mit einem Esslöffel Butter geschmolzen). ;)
Und damit ich nicht immer meine Mitarbeiter Montags "mäste", habe ich dieses Mal eine Miniform genommen, die lediglich einen Durchmesser von 18 cm misst.


Die Zutatenliste:
50 g Waldhonig
10 Tropfen Stevia
40 g gemahlene Mandeln
100 g Butter
3 Eier
150 g Dinkelmehl
1 Teel. Backpulver
etwas Vanille-Butter-Aroma
 3 mittlere Äpfel (z.B. Elstar)
ca. 10 Walnüsse

1 Essl. Butter
1 Teel. brauner Zucker

Die Butter etwas anschmelzen lassen, mit dem Honig, Stevia und den gemahlenen Mandeln verrühren. Eier zufügen und alles schaumig rühren. Mehl mit Backpulver mischen und unter den Teig rühren. Wer mag, kann etwas Vanille-Butter-Aroma zufügen.

Teig in eine Miniform (18 cm Durchmesser) füllen. Die Äpfel schälen und in schmale Spalten schneiden, sternenförmig auf dem Teig verteilen. Die Walnüsse zerhacken und auf dem Kuchen verteilen.

Alles bei 150 Grad (Umuft mit Oberhitze) ca. 50 min. backen. Wenn der Kuchen fertig ist, 1 Teelöffel braunen Zucker mit 1 Esslöffel Butter in der Pfanne karamellisieren lassen und über den Kuchen tropfen lassen.

Ich wünsche Euch viel Gaumenvergnügen und einen wunderbaren Genuss,
Eure Kiks