08.09.2013

Bananenkuchen mit Hüftgold-Creme und Schokoladenüberzug

Heute war der erste richtige Herbsttag. Genau das richtige, um einen gehaltvollen Glücklich-Mach-Kuchen zu backen... (und nach Genuss eine große Runde um den (Masch)See oder im (Stadt)Wald zu spazieren!) Die Zubereitung braucht etwas Zeit, wenn man den Biskuitboden selbst backen möchte, aber wer es sich leichter machen möchte, kann auch einen fertigen Boden kaufen.

Zutatenliste

Für den Teig:
2 Eier
50 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
10 Tropfen Stevia
1 Essl. Honig
1 Prise Salz
75 g Mehl
25 g Stärke
1 Teel. Backpulver

Für die Füllung:
300 ml Milch
1 Packung Vanillepudding zum Kochen
100 g Butter
50 g Zucker
10 Tropfen Stevia
Mark einer halben Vanilleschote
100 g Frischkäse (Doppelrahm)

Für den Belag:
ca. 5-6 kleine Bananen
100 g Zartbitterschokolade
ca. 30 g Butter

Für den Boden die Eier mit Zucker, Vanillezucker, Stevia und Honig schaumig rühren, bis der Teig Blasen schlägt. Mehl und Stärke mit Backpulver mischen und in den Teig sieben. Die Prise Salz hinzugeben, in eine gefettete Springform geben und für ca. 20 min bei 175 g Ober-/Unterhitze backen.

200 ml Milch langsam zum Kochen bringen, 100 ml Milch mit dem Vanillepuddingpulver verrühren und in die heiße Milch einrühren. Auskühlen lassen. Die Butter mit dem Frischkäse und der abgekühlten Puddingmasse verrühren und auf dem Biskuitboden gleichmäßig verteilen. Die Bananen jeweils quer halbieren und auf den Kuchen legen.

Die Schokolade mit der Butter schmelzen lassen und anschließend auf den Bananen verstreichen. Der Kuchen sollte am besten mindestens eine Stunde im Kühlschrank "ruhen", damit die Füllung etwas fester werden kann und die Schokolade auskühlt.

Ich wünsche Euch viel Gaumenvernügen!
Eure Kiks