01.09.2013

Schokoladenmuffins mit flüssigem Kern

Morgen hat mein Sohn Geburtstag. Da er, wie ich, ein echter Schokoladenfan ist und sie sogar "zartbitter" liebt, habe ich mein liebstes Rezept (zuckerreduziert!) hervorgekramt, um ihn morgen mit seiner Leib- und Magenspeise zum Geburtstags-Frühstück glücklich zu machen. (Gibt es sonst morgens natürlich nicht: Kuchen vor der Schule!! ;)) Danke an Ingy und Jenny von muffin-mafia.blogspot.de für die Idee mit der tollen Deko!

Man braucht folgende Zutaten:
200 g Zartbitterschokolade (mind. 50 % Kakaogehalt, besser 60%)
100 g Butter (ich nehme am liebsten Süßrahmbutter)
1 Pck. Vanillezucker
50 g Zucker
2 Essl. Honig
5 Tropfen Stevia
20 g gemahlene Mandeln
30 g Dinkelmehl
4 Eier
2 Essl. Kakaopulver (ungesüßt)
1 Prise Salz

Backofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. (Backzeit 10-13 Minuten)


Die Schokolade mit der Butter zusammen über dem heißen Wasserbad schmelzen lassen. In der Zwischenzeit Zucker, Mehl, gemahlene Mandeln, Stevia, Vanillezucker und das Dinkelmehl vermengen. Die Eier Stück für Stück in die Masse rühren (eines nach dem anderen, nicht alle auf einmal). Anschließend die leicht abgekühlte Schoko-Butter-Masse hinzufügen und mindestens drei Minuten auf höchster Stufe mit dem Mixer durchrühren.

Die Schokoladenmasse zu 2/3 in Muffinförmchen füllen. Ab in den Ofen und ca. 10 min. backen, damit der Kern noch leicht flüssig bleibt. Wer es lieber fester mag, noch ca. 3 Minuten länger backen.
Leicht warm sind die Muffins ein Traum, aber auch am nächsten Tag sind sie noch sehr lecker. Dann ist allerdings der flüssige Kern ziemlich fest geworden.

Lasst es Euch gut schmecken!
Eure Kiks