18.03.2014

Käsekuchen ohne Boden


Am Wochenende musste zwar Kuchen her, aber "gesund" und mit wenig Zucker sollte er sein. Deshalb habe ich mich dieses Mal für einen Käsekuchen mit Dinkelmehl entschieden, der einfach zu machen ist und nicht viel Zeit beansprucht. Anstatt ihn mit Zitrone zu tränken habe ich mich entschieden, meine "heißgeliebte" Vanille als Geschmacksvariante hinzuzufügen. Echt lecker!!

Ihr benötigt folgende Zutaten:

1 kg Quark (ich habe 500 g Magerquark und 500 g Sahnequark genommen)
6 Eier
100 g weißen Zucker
100 g Rohrzucker
100 ml Rapsöl
100 g Margarine
1 Päckchen Vanillezucker
Mark einer Vanilleschote
100 g Dinkelmehl
1 Teel. Backpulver

Den Quark mit den Eigelben vermengen, die Eiweiße separat in eine Schüssel geben und sehr steif schlagen. Zucker, Rapsöl und weiche Margarine hinzufügen. Mark der Vanilleschote (oder eben Saft einer halben Biozitrone und Zitronenabrieb) hinzufügen und mixen. Mehl mit Backpulver vermengen und in die Masse sieben. Alles gut vermischen und zum Abschluss das Eiweiß unterheben.

Bei 170 Grad (Ober-/Unterhitze) ca. 55 minuten backen (zwischendurch schauen, dass der Kuchen nicht zu dunkel wird, evtl. abdecken!) und noch etwas im Ofen auskühlen lassen.

Das Rezept ist ganz einfach und man kann den Kuchen gut auf die Schnelle backen...

Ich wünsche Euch wie immer viel Gaumenvergnügen

Eure Kiks