26.02.2015

Schokoladenkuchen mit Banane

Mein Sohn Josh liebt Schokoladen-Bananen-Kuchen! Und ich finde, dass er das zu Recht tut ;). Denn die Kombi aus zartherb und süß ist einfach lecker. Deshalb habe ich diesen Kuchen gebacken, dessen Teig mit relativ wenig Zucker auskommt. "Veredelt" mit einer Tafel Zartbitterschokolade aufgelöst in Butter und unter den Teig gerührt ... seufz, da läuft mir schon wieder das Wasser im Mund zusammen!


Hier kommt die Zutatenliste:

1 Tafel Zartbitterschokolade mit möglichst hohem Kakaoanteil (mind. 50 %!)
2 Eier
100 g Butter
100 g Zucker (man kann auch Zucker und Honig je zur Hälfte nehmen)
250 g Mehl
2 Teel. Backpulver
2 Essl. Kakaopulver
1 Päckchen Vanillezucker
2 Bananen
evtl. etwas Milch

Backzeit ca. 45-50 min. bei 180 Grad Ober-/Unterhitze, ca. 160 Grad Umluft. Unbedingt Stäbchenprobe machen!!

Die Zartbitterschokolade mit der Butter zusammen über einem Wasserbad schmelzen. Etwas abkühlen lassen. In der Zwischenzeit die Eier mit dem Zucker und Vanillezucker schaumig rühren. Das Mehl mit Backpulver und Kakao vermischen und unterrühren. Die Schokoladenmasse dazu geben und alles zu einem leicht zähen Teig vermischen. Sollte der Teig zu fest sein, etwas Milch dazu geben. Die Hälfte des Teiges in eine Kastenform füllen. Die erste Banane in Scheiben schneiden und scheibchenweise in den Teig drücken. Den Rest des Teiges darüber geben und die zweite Banane als Ganzes oben darauf legen und so weit hineindrücken, dass sie vollständig von der Teigmasse bedeckt ist. Ab in den Ofen damit und warten, bis der Genusskuchen fertig ist...


Habt viel Spaß und wie immer:

Ein fröhliches Gaumenvergnügen!!

Eure Kiks